Generalüberholung der "Alu-Adler"

Nach über 26 Dienstjahren auf dem Bodensee wurden im Oktober 2007 die drei Motorrettungsboote Langenargen, Hugo-Eckener und Kippenhorn in die Hartmannwerft in Österreich überführt.

In den anschließenden 6 Monaten wurden die Schiffe komplett "entkernt". Übrig geblieben, und somit tatsächlich 26 Jahre alt, ist lediglich der Aluminiumrumpf mit seinem Aufbau.

Motor, Antriebstechnik, Elektronik, sowie technische und medizinische Ausstattung wurden komplett erneuert und dem heutigen Stand der Technik angepasst.

Die folgenden Seiten sollen einen kleinen Überblick über die Generalüberholung und die Geschichte der Motorrettungsboote auf dem Bodensee geben.

 

Das Projektteam

Das Team für das große Umbauprojekt in der Umsetzungsphase bestand aus Vertretern aus jeder betroffenen Ortsgruppe sowie einem Vertreter aus dem Bezirk.

Aus dem Bezirk Bodenseekreis war der Technische Leiter Einsatz, Carsten Mücke, für die organisatorische Angelegenheiten entsandt worden.

Aus der OG Immenstaad unterstützte Andreas Haug (Vorsitzender) das Vorhaben der "Kippenhorn".

Die OG Langenargen entsandte Martin Mennel (stv. Vorsitzender) für die Betreuung der "Langenargen".

Aus der OG Friedrichshafen betreute Philipp Blum (Technischer Leiter Einsatz) den Umbau des "Hugo-Eckener".

Die Hauptaufgabe des Projektteams stellte die technsiche und inhaltliche Standardisierung der Alu-Adler dar. Daher war ein enges und permanentes Zusammenarbeiten des Teams ein Muss.